Sportnahrung, Wheyprotein

#sinob Honest Whey im Fokus

sinob honest whey

#sinob Honest Whey - eins der meistverkauften Whey´s in Deutschland

#sinob Honest Whey+ von #sinob im Fokus

In der Welt der Nahrungsergänzungsmittel ist Kreativität oft der Schlüssel zum Erfolg. Ein Unternehmen, das sich dieser Philosophie verschrieben hat, ist #sinob, das früher unter dem Namen Blackline 2.0 bekannt war. Mit dem Slogan “Shit is not our Business” hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht und verspricht damit Transparenz und Ehrlichkeit in der Produktentwicklung. In diesem Testbericht werfen wir einen genaueren Blick auf das Honest Whey+ Proteinpulver von #sinob, um herauszufinden, ob es den Erwartungen gerecht wird.

Verpackung und Design

Die Verpackung des Honest Whey+ ist ansprechend gestaltet, mit dominierenden Farben in Rot, Weiß und Schwarz. Der Geschmack des Proteinpulvers ist bereits auf der Verpackung erkennbar, was die Vorfreude auf das Produkt steigert. Einzig die Tatsache, dass einige Keyfacts auf Englisch abgedruckt sind, mag für einige Kunden etwas ungewöhnlich erscheinen, besonders da mit “Made in Germany” geworben wird.

Funktionalität und Zubehör

Die Verpackung des #sinob Honest Whey ist mit einem praktischen Klettverschluss versehen, der das Wiederverschließen des Beutels erleichtert. Ein Messlöffel wird ebenfalls mitgeliefert, was bei vielen Kunden auf Zustimmung stoßen dürfte, da dies nicht bei allen Supplement-Herstellern Standard ist.

Inhaltsstoffe

Das #sinob Honest Whey+ enthält eine Mischung aus Molkenproteinkonzentrat und Molkenproteinisolat, wobei der Isolat-Anteil auf der Verpackung angegeben ist, was die Transparenz des Unternehmens unterstreicht. Es werden keine billigen Proteinquellen wie Weizen- oder Sojaprotein verwendet, was für die Qualität des Produkts spricht. Es werden auch keine Verdickungsmittel zugesetzt, was lobenswert ist. Als Emulgator kommt Sojalecithin zum Einsatz, ein unbedenklicher Inhaltsstoff.

Nährwerte

Als nächstes kommt wie immer der Blick auf die Makronährstoffe (Geschmacksrichtung Schokolade-Sahne):

 

Auch bei dieser Disziplin kann uns das #sinob Honest Whey+ überzeugen. Mehr als 77 % Proteine bei 7,5 % Fett und 5 % Kohlenhydraten. Das gefällt uns sehr gut. Wenngleich der Kohlenhydratanteil gerade so die allseits beliebte Grenze von 5 g Carbs auf 100 g einhält. Dies ist oft Auswahlkriterium für Lebensmittel und Proteinshakes in Low-Carb Diäten.

Aminosäurenprofil

Nun das Aminosäurenprofil pro 100 g (wieder im Geschmack “Schokolade-Sahne”):

 

Alanin 4,83 g
Arginin 2,59 g
Asparaginsäure 10,73 g
Cystin 2,36 g
Glutaminsäure 17,33 g
Glycin 1,77 g
Histidin 1,77 g
Isoleucin 5,90 g
Leucin 10,38 g
Lysin 9,20 g
Methionin 1,77 g
Phenylalanin 3,07 g
Prolin 5,66 g
Serin 5,19 g
Threonin 7,19 g
Tryptophan 1,42 g
Tyrosin 2,95 g
Valin 5,90 g

Über 22 g BCAA pro 100 g Pulver. Das ergibt über 6 g BCAA pro Portion. Ein wahrlich guter Wert. Bei den EAA sind es über 44 g (auf 100 g) bzw. über 13 g EAA pro Portion. Auch hier spielt das Eiweißpulver ganz vorne mit. Auch beim Honest Whey deutet nichts auf eventuelles Amino Spiking hin.

Geschmack und Löslichkeit

Das #sinob Honest Whey+ zeichnet sich durch seine gute Löslichkeit aus, was die Zubereitung erleichtert. Geschmacklich gehört es eher zu den süßeren Proteinshakes, was Geschmacksvorlieben berücksichtigt werden sollten. Das Unternehmen bietet jedoch eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen an, die für Abwechslung sorgen.

Fazit

Insgesamt konnte uns das #sinob Honest Whey+ von #sinob überzeugen. Mit hochwertigen Inhaltsstoffen, guter Löslichkeit und einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen eignet es sich hervorragend als Post-Workout Shake. Das Unternehmen zeigt sich transparent und kreativ in der Produktentwicklung, was für Vertrauen beim Verbraucher sorgt. Wir konnten keine größeren Kritikpunkte finden und empfehlen das Honest Whey+ gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert