Sportnahrung, Wheyprotein

ESN Designer Whey Review

esn designer whey

ESN Designer Whey Protein: Qualität oder Marketing? Eine Analyse

Das ESN Designer Whey Protein ist zweifellos eines der meistverkauften Proteinpulver in Deutschland. Doch was steckt hinter diesem Erfolg? Liegt es an der Qualität “Made in Germany” oder eher am geschickten Marketing? In diesem Beitrag wollen wir diese Frage näher beleuchten.

Verpackung:

Das erste, was einem ins Auge fällt, ist die Verpackung. Das Design ist schlicht, aber dennoch ansprechend. Die lila Farbe mag nicht jedermanns Sache sein, aber darüber lässt sich streiten. Das neue matte Design wirkt hochwertiger im Vergleich zum früheren glänzenden Look.

Ein Manko ist jedoch, dass die Geschmacksrichtungen nicht auf der Vorderseite zu sehen sind. Dies mag im Online-Handel irrelevant sein, ist aber für den Einzelhandel suboptimal. Hier wäre eine Kennzeichnung des Geschmacks auf der Vorderseite praktisch, ähnlich wie es einige Konkurrenten handhaben.

Funktionalität:

Ein weiterer Kritikpunkt ist der Verschluss des Standbeutels. Nach dem ersten Öffnen ist es schwer, den Beutel wieder ordentlich zu verschließen. Andere Hersteller setzen hier auf einen praktischeren Reißverschluss- oder Klettverschlussmechanismus, ohne dass die Produkte teurer sind.

Inhaltsstoffe:

Was die inneren Werte angeht, besteht das Designer Whey hauptsächlich aus einer Mischung aus Molkeneiweißkonzentrat und CFM-filtriertem Molkeneiweißisolat. Es ist jedoch verwirrend, dass auf der Verpackung die genaue Menge des Isolats nicht angegeben ist, obwohl auf der Herstellerwebsite von 30 % die Rede ist.

Als Verdickungsmittel wird Carrageen verwendet, das von verschiedenen Organisationen als unbedenklich eingestuft wird. Die Notwendigkeit eines Verdickungsmittels kann jedoch diskutiert werden.

Süßungsmittel:

Das ESN Designer Whey ist frei von Aspartam und verwendet stattdessen Acesulfam-K, Natriumcyclamat, Natriumsaccharin und Sucralose als Süßstoffe. Obwohl Cyclamat in den USA seit 1970 verboten ist, ist es in der EU mit Höchstmengenbeschränkung zugelassen. Die genaue Menge der einzelnen Süßstoffe pro Portion ist jedoch nicht ersichtlich.

Löslichkeit und Geschmack:

In puncto Löslichkeit gibt es keine Beanstandungen – das Pulver löst sich hervorragend auf. Der Geschmack ist subjektiv, aber das Designer Whey kommt in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen, sodass für jeden etwas dabei ist. Es schmeckt gut, sowohl mit Wasser als auch mit Milch gemischt, und ist nicht übermäßig süß.

Nährwerte:

Aminosäurenprofil

Nehmen wir nun das Aminosäurenprofil pro 100 g unter die Lupe:

Alanin 4,6 g
Arginin 2 g
Asparaginsäure 11 g
Cystin 2,7 g
Glutaminsäure 17 g
Glycin 1,2 g
Histidin 1,5 g
Isoleucin 6,1 g
Leucin 11,2 g
Lysin 9,4 g
Methionin 1,8 g
Phenylalanin 3,1 g
Prolin 5 g
Serin 4,7 g
Threonin 7,8 g
Tryptophan 1,7 g
Tyrosin 3,2 g
Valin 6 g

Fazit:

Das ESN Designer Whey Protein bietet eine gute Qualität und Vielfalt an Geschmacksrichtungen. Trotz einiger kleinerer Kritikpunkte wie der Verpackung und dem Verschluss ist es eine beliebte Wahl für Fitnessbegeisterte. Ob der Erfolg aufgrund der Qualität oder des Marketings erfolgt, bleibt letztendlich eine Frage der persönlichen Überzeugung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert